WLAN: Wie Sie das Signal erfolgreich nutzen!

Umzugsbox mit Router und Sparschwein

WLAN ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur und des Technologiebedarfs eines Unternehmens und Haushalts geworden. In diesem Leitfaden finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen. So können Sie erfolgreich ein WLAN-Netzwerk einrichten und verbessern!


WLAN: Was ist das genau?

Speedtest in blau

WLAN ist eine großartige Möglichkeit, um überall im Haus mit DSL- oder Glasfaser-Internet in Verbindung zu bleiben. Es ermöglicht Benutzern, sich innerhalb eines bestimmten Bereichs frei zu bewegen, ohne über Kabel stolpern zu müssen. Was genau ist aber WLAN und wie funktioniert es? Lassen Sie uns einen Blick auf die Grundlagen werfen.

Wie funktioniert WLAN?

WLAN funktioniert über Funkwellen, die Daten über einen WLAN Router an Geräte in einem Gebiet übertragen. Das bedeutet, dass Sie auf das Internet zugreifen können, ohne dass Sie wie bei einem herkömmlichen LAN eine Verbindung über Kabel herstellen müssen. Die Geschwindigkeit Ihrer WLAN Verbindung hängt sowohl von der Entfernung zum Router als auch von Umgebungsbedingungen wie Wänden und anderen Hindernissen ab.

WLAN ist ein Wireless Local Area Network, was auf Deutsch für kabelloses lokales Netzwerk steht.

WLAN-Frequenz – was man darunter versteht

Wenn Sie ein WLAN einrichten, können Sie zwischen zwei verschiedenen Frequenzen wählen:

  1. 2,4 GHz
  2. 5 GHz
Laptop neben an Router angeschlossen

Die 2,4-GHz-Frequenz bietet eine bessere Reichweite, ist aber langsamer als die 5-GHz-Frequenz. Diese weist zwar schnellere Geschwindigkeiten auf, aber hat eine schwächere Signalstärke. Fast alle neuen Hochleistungsrouter setzen jedoch auf beide Frequenzen, sodass Sie je nach Standort und Bedarf die für Sie günstigere wählen können.

Nicht nur die Frequenz, die Ihr Router besitzt, sondern auch die technische Ausstattung spielen bei der Zuverlässigkeit Ihres WLANs eine Rolle.

Arten von WLAN-Geräten

Je nach Ihren Bedürfnissen gibt es verschiedene Arten von WLAN-Geräten. Dazu gehören:

  1. Router: Dieses Gerät empfängt das Internetsignal und leitet es über LAN per Kabelverbindung oder per WLAN an die Geräte weiter.
  2. Access Point: Er empfängt das Signal über eine Ethernet-Verbindung und wandelt es in ein separates WLAN-Netz um.
  3. WLAN Verstärker bzw. Repeater: Dieser gibt das Signal des Routers an andere Geräte weiter. Der WLAN Verstärker wird auch Extender genannt.

Router fungieren als Knotenpunkt für alle Ihre angeschlossenen Geräte, während Access Points es mehreren Geräten ermöglichen, sich in einem eigenen Netzwerk drahtlos zu verbinden. WLAN Repeater werden wiederum verwendet, um die Reichweite Ihres bestehenden Breitband-Netzwerks zu erweitern und sie können die Signalstärke in Bereichen mit schwachen Signalen wie Kellern oder Dachböden erhöhen.

Unkompliziert und kostenlos Internet anmelden Rufen Sie uns unter 0720 1152 12 an (Mo- Fr von 8.00 bis 19.00 Uhr, zum Ortstarif), wir finden ein günstiges Angebot für Sie und übernehmen auch gleich die Anmeldung. Schnell, kostenlos und unkompliziert! Alternativ können Sie auch einen kostenlosen Rückruf anfordern.

WLAN Router kaufen – was man beachten sollte

Wenn Sie im Büro oder zu Hause eine zuverlässiges Internetverbindung einrichten möchten, benötigen Sie die richtige Ausrüstung für diese Aufgabe. Dazu gehört ein WLAN Router - aber wie wählen Sie den Richtigen aus? Damit Sie die WLAN Angebote unterscheiden können, beleuchten wir kurz die wichtigsten Merkmale dieser Geräte.

Geschwindigkeit und Reichweite

Das Erste, worauf Sie beim Kauf eines WLAN Routers achten müssen, ist seine Geschwindigkeit und Reichweite. Verschiedene Router bieten unterschiedliche Geschwindigkeiten. Berücksichtigen Sie dieses Detail, damit Sie einen Router kaufen, der den Datenverkehr in Ihrem Netzwerk bewältigen kann.

Sie sollten auch auf die Reichweite achten - je größer die Reichweite ist, desto besser nutzen Sie ihn in größeren Räumen oder solchen mit dicken Wänden oder mehreren Stockwerken.

Sicherheitsfunktionen des WLAN Routers

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, sind die Sicherheitsfunktionen. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Router über Funktionen wie Firewalls, Verschlüsselungsprotokolle und Systeme zur Erkennung von Eindringlingen verfügt.

Haben Sie Kinder im Haus? Dann könnte ein Router mit Kindersicherung optimal sein! So schützen Sie Ihre Familie im Internet.

Regelmäßige Updates für mehr Sicherheit

Sie sollten auch darauf achten, dass der Router über regelmäßige Updates verfügt. Sie sind wichtig, weil sie alle Sicherheitslücken, die nach der Herstellung des Routers aufgetreten sind, schließen. Haben Sie den perfekten WLAN Router gefunden? Dann erfahren Sie nachfolgend, wie Sie ihn einrichten!

WLAN in 5 einfachen Schritten einrichten

Möchten Sie endlich WLAN bei Ihnen selbst einrichten oder haben Sie sich einen neuen WLAN Router gekauft? Dann können Sie dies in nur fünf einfachen Schritten machen – so verbinden Sie sich im Handumdrehen mit dem Router!

Schritt 1: Internetvertrag abschließen

Ohne Internetvertrag erhalten Sie kein WLAN in Ihrem Haus – deshalb müssen Sie als Erstes einen Internetanbieter auswählen! Sie haben die Qual der Wahl zwischen mehreren Optionen. Das für Sie geeignete Unternehmen ist das, welches am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Anbieter vergleichen und Internet anmelden unter 0720 1152 12 (Mo -Fr von 8.00-19.00 Uhr, zum Ortstarif).

Schritt 2: Router anschließen

Dieser Schritt ist wohl selbsterklärend! Schließen Sie den WLAN Router an und warten Sie, bis die Lichter aufleuchten. Falls eine Leuchte blinkt, sollten Sie in der Gebrauchsanweisung des Routers überprüfen, was das bedeutet und wie dieses Problem behoben wird.

Schritt 3: Loggen Sie sich in Ihren Router ein

Dieser Schritt wirkt für manche erst einmal kompliziert, aber er ist wirklich leicht. Finden Sie Ihren Router, indem Sie den Menüpunkt Internetzugriff rechts unten auf Ihrem Laptop öffnen und danach suchen. Loggen Sie sich mit dem Standardpasswort ein. Dieses befindet sich normalerweise auf der Rückseite des Routers. Danach finden Sie in Ihrem Handbuch oder auf Ihrem Router eine Adresse, um sich einzuloggen.

Schritt 4: Nehmen Sie die Einstellungen für Ihren Router vor

Öffnen Sie einen Browser und rufen Sie die Einstellungswebseite des Routers auf. Sie finden diese in Ihrem Handbuch oder auf Ihren Router. Bei der Fritzbox ist die Standardadresse z.B. http://fritz.box. Nun geben Sie das vorgegebene Passwort ein und können verschiedene Einstellungen ändern.

Dazu gehört beispielsweise das Festlegen eines Passworts. Diese Sicherheitsmaßnahmen tragen dazu bei, dass nur autorisierte Benutzer Zugang zu Ihrem Netzwerk haben und schützen Sie vor unerwünschten Eindringlingen durch Hacker oder Malware-Programme.

Schritt 5: Finden Sie den optimalen Standort für Ihren Router

Dies ist wichtig, denn davon hängt ab, wie gut die Signalstärke in Ihrer Wohnung oder Ihrem Büro ist. Versuchen Sie, den Router in der Nähe der Mitte des Bereichs zu platzieren, den Sie abdecken möchten. Das heißt: Stellen Sie ihn weit weg von Wänden oder anderen Hindernissen, die die Signalstärke beeinträchtigen könnten.

Unkompliziert und kostenlos Internet anmelden Rufen Sie uns unter 0720 1152 12 an (Mo- Fr von 8.00 bis 19.00 Uhr, zum Ortstarif), wir finden ein günstiges Angebot für Sie und übernehmen auch gleich die Anmeldung. Schnell, kostenlos und unkompliziert! Alternativ können Sie auch einen kostenlosen Rückruf anfordern.

Erweitern Sie Ihre WLAN-Reichweite mit diesen einfachen Tipps

Drahtlose lokale Netzwerke sind der Standard für private und geschäftliche Netzwerke. Es gibt aber ein Problem: Das Signal ist oft zu schwach. Wenn Sie damit zu kämpfen haben, dass Ihr WLAN ein größeres Gebiet abdeckt, helfen Ihnen nachfolgend unsere Tipps.

Verwenden Sie einen Powerline-Adapter

Der erste Tipp ist die Verwendung eines Powerline-Adapters. Dieses Gerät verbindet Ihren Router mit dem Stromnetz in Ihrem Haus. Dadurch können Sie das Signal über das Netz bis zum nächsten Adapter verteilen.

Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie Räume oder Bereiche in Ihrem Haus haben, die mit dem Signal Ihres Routers nur schwer zu erreichen sind. Diese Technik sendet das Signal mehrere 100 Meter weit, weshalb sie gerade in größeren Häusern die zuverlässigste Lösung ist.

Mann neben Router

Richten Sie einen WLAN Repeater ein

Eine weitere gute Möglichkeit, die Reichweite Ihres WLANs zu vergrößern, ist die Einrichtung eines Repeaters. Ein WLAN Verstärker fängt ein vorhandenes drahtloses Signal ein und verstärkt es, sodass es sich weiter ausbreiten kann.

Strategische Platzierung des Routers

Denken Sie bei der Auswahl des Aufstellungsortes Ihres Routers daran, wie sich dieser auf die Qualität der WLAN Verbindung über die Entfernung auswirkt. Wenn Sie ihn in der Nähe von Fenstern oder hoch oben an den Wänden platzieren, können Sie bei größeren Entfernungen stärkere Signale erzeugen.

WLAN Speedtest für die ideale Platzierung

Wissen Sie nicht, wo Ihr Router die höchste Reichweite aufweist? Dann rufen Sie einfach einen WLAN Speedtest auf und führen eine Überprüfung an verschiedenen Standorten durch. So erfahren Sie schnell und zuverlässig, an welchem Ort Sie das beste Internet erhalten.

Das liegt daran, dass diese Stellen weniger Störungen durch andere Objekte im Raum (wie Möbel) aufweisen. Vergewissern Sie sich also, dass sich zwischen dem Standort des Routers und des Ortes, an dem die Benutzer auf das Signal zugreifen, keine physischen Hindernisse befinden. So maximieren Sie die Reichweite und die Leistung!

Überprüfen und optimieren Sie die Geräteeinstellungen

Nehmen Sie sich die Zeit, jedes Gerät im Netzwerk durchzugehen und sicherzustellen, dass es für maximale Leistung und Effizienz optimiert ist. Dazu gehören:

  • Stellen Sie sicher, dass alle Treiber auf dem neuesten Stand sind.
  • Schließen oder deaktivieren Sie unnötige Anwendungen, die die Geschwindigkeit verlangsamen.
Aktualisiert am