Stromzähler anhalten 2019 - Funktioniert das?

stromzaehler stoppen

Kann man seinen Stromzähler manipulieren?

Unter 0720 1166 39 Strom und Gas anmelden. Service von Selectra Österreich, Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 19 Uhr, zum Ortstarif.

Der Ärger über zu hohe Stromrechnungen ist ein allseits bekanntes Gefühl. Auf der Suche nach Möglichkeiten, um die Energiekosten zu senken, stößt man im Internet schnell auf eine Vielzahl von Anleitungen, wie man seinen Stromzähler manipulieren und somit den Stromverbrauch drosseln kann. Ob es tatsächlich möglich ist, seinen Stromzähler "auszutricksen" und welche Alternativen es gibt, um Stromkosten zu sparen, haben wir für Sie herausgefunden.

Stromzähler manipulieren - geht das überhaupt?

Im Internet kursieren viele Anleitungen, wie man auf einfachem Weg seinen Stromzähler anhalten kann. Grundsätzlich ist es möglich, einen Stromzähler zu stoppen bzw. ihn zu verlangsamen. Allerdings beschränkt sich dies nur auf Ferraris-Drehstromzähler. In diesen befindet sich eine Schwungscheibe, die für das Vorantzreiben der Zählermechanik verantwortlich ist. Fließt kein Strom mehr, wird diese durch eine magnetische Wirbelstrombremse gestoppt.

Stromzähler manipulieren ist strafbar!

Sparen Sie lieber durch einen Anbieterwechsel!
0720 1166 39 (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder kostenloser Rückruf

Stromzähler mit Magneten anhalten?

Stromzähler Magnet

Lassen Sie besser die Finger von illegalen Methoden

Ein mittlerweile weit verbreitetes Gerücht, wie man tatsächlich seinen Stromzähler stoppen kann, ist es, einen Magneten einzusetzen. So einfach ist es dann allerdings doch nicht. Ein gewöhnlicher Magnet kann auf keinen Fall die Leistung aufbringen, den Zähler zu beeinflussen. Diverse Anleitungen empfehlen daher einen sogenannten Neodym-Magneten und geben an, untermauert von vielversprechenden Videos, dass dieser in der Lage sei, den Zähler anzuhalten und somit den Stromverbrauch zu verringern. Liest man allerdings auf diversen Webforen die Erfahrungsberichte jener, die diesem Tipp bereits gefolgt sind, wird einem schnell bewusst, dass man davon besser die Finger lassen sollte. In den meisten Fällen beschädigte der Magnet den Zähler bereits beim Versuch schon massiv. Sollte die Aktion doch von einem kurzzeitigen Erfolge gekrönt sein, ist dieser allerdings nicht von Dauer, denn die Hitzeentwicklung, die durch den Magneten verursacht wird, würde den Stromzähler beschädigen. Wenn Sie also auf Videos stoßen, die am Exempel vorführen, dass der Zähler durch die Einwirkung des Magneten stoppt, bedenken Sie bitte, dass dies höchstwahrscheinlich deshalb der Fall ist, weil er durch den den Eingriff defekt wurde.

Strafrechtliche Konsequenzen für das Manipulieren des Stromzählers

Manipulationen am Stromzähler sind selbstverständlich als Betrug zu werten und illegal. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Stromzähler durch Manipulationsversuche beschädigt wird, besonders hoch.

Manipulationen am Stromzähler sind illegal Versuchen Sie gar nicht erst Ihren Stromzähler anzuhalten oder zu verlangsamen. Sparen Sie effizienter durch einen Anbieterwechsel!
0720 1166 39 oder Kostenloser Rückruf

Stromanbieter sind in der Regel mit den Tricks und Versuchen vertraut, die unternommen werden, um den Stromzähler zu manipulieren. Dadurch verursachte Defekte werden daher von den Ablesern sofort erkannt. Selbst wenn keine Beschädigungen zu sehen sind, kommen die Ableser im Normalfall hinter den Betrug, da starke Diskrepanzen im Verbrauch grundsätzlich näher untersucht werden. Die genaue Bezeichnung dieses Delikts ist "Entziehung von Energie" und kann eine Gefängnisstrafe von bis zu 3 Jahren nach sich ziehen. Die Kleine Zeitung berichtete im Januar 2013 von einem Elektromechaniker, der wegen jahrelangen Manipulationen an seinem Stromzähler zu einer Geldstrafe von 5400 Euro verurteilt wurde.

Legale Wege Energiekosten zu sparen

Geldscheine Rechnung Heizung

0720 1166 39 Anbieter wechseln und Energiekosten sparen

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes können VerbraucherInnen in Österreich ihren Strom- bzw. Gasanbieter selbst auswählen. Ein Vergleich der Strompreise und ein anschließender Anbieterwechsel lohnen sich aufgrund der Angebotsdichte in jedem Fall. Aktuell (Jänner 2019) können Sie bei einem Anbieterwechsel bis zu 205 Euro sparen.

 

 

Anbieter wechseln und Energiekosten sparen 0720 1166 39 oder Kostenloser Rückruf - Wir vergleichen für Sie die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie!

Einfache Verhaltensänderungen können große Erfolge erzielen. Um Ihren Stromverbrauch zu senken und somit Kosten zu sparen, lohnt es sich, Ihren Energiekonsum etwas einzuschränken und zwar am besten dort, wo es Ihnen nicht auffällt. Schalten Sie z.B. Ihre Elektrogeräte komplett aus und lassen Sie sie nicht im Standby-Modus. Achten Sie beim Waschen, Kühlen und Heizen auf die richtige Temperatur - ein Kühlschrank muss nicht kälter als 6 Grad eingestellt sein und ein Waschgang bei 30 Grad reicht meistens aus. Ein bewusster Umgang mit Energie ist vor allem im Winter ratsam, da die Heizkosten einen großen Anteil der Energierechnungen ausmachen. Tipps zum Heizkosten sparen können daher in jedem Fall hilfreich sein.

Aktualisiert am