Was ist der durchschnittliche Stromverbrauch im Haushalt?

Aktualisiert am
min reading
Mann schaut fragend auf Glühbirne und Blitz

Ihre Stromrechnung ist zu hoch und Sie fragen sich, was Ihr Stromverbrauch in Ihrem Haushalt damit zu tun haben könnte? Der durchschnittliche Stromverbrauch im Haushalt in Österreich variiert je nach Anzahl der Personen im Haushalt. Dabei ist der Stromverbrauch 1.900 kWh pro Jahr für einen Haushalt mit einer Person und etwa 3.100 kWh für einen Zweipersonen-Haushalt. Wenn Sie Ihren Stromverbrauch nicht wissen, können Sie anhand einer Formel Ihren Stromverbrauch berechnen und mit einem Stromanbieterwechsel Ihre Stromrechnung senken.

Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch in einem Haushalt?

Der Energieverbrauch eines Haushalts in Österreich variiert abhängig von der Anzahl der Bewohner/innen und den eingesetzten Haushaltsgeräten. Laut E-Control beträgt der Energieverbrauch durchschnittlich 1.900 kWh pro Jahr für einen Haushalt mit einer Person, 3.100 kWh für einen Zweipersonen-Haushalt und 4.200 kWh für einen Dreipersonen-Haushalt.

Bei jeder zusätzlichen Person im Haushalt, unabhängig vom Alter (sei es ein Kleinkind oder ein Erwachsener), steigt der Energieverbrauch durchschnittlich um 1.000 kWh. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über den durchschnittlichen Stromverbrauch eines Haushalts in Abhängigkeit von der Anzahl Bewohner/innen (die hier angegebenen Werte stellen einen durchschnittlichen Verbrauch dar).

Stromverbrauch Haushalt pro Personenanzahl

Personen im Haushalt

Ohne elektrische Warmwasserbereitung

Mit elektrischer Warmwasserbereitung

1-Personen-Haushalt

1.300 - 1.500 kWh/ Jahr

1.800 - 2.000 kWh/ Jahr

2-Personen-Haushalt

2.000 - 2.400 kWh/ Jahr

2.800 - 3.100 kWh/ Jahr

3-Personen-Haushalt

2.500 - 2.900 kWh/ Jahr

3.600 - 4.000/ Jahr

4-Personen-Haushalt

2.800 - 3.200 kWh/ Jahr

4.000 - 4.800 kWh/ Jahr

Jede weitere Person

+ 600 kWh/ Jahr

+ 1.200 kWh/ Jahr

Quelle: Energie und Kosten sparen bei Haushaltsgeräten, Klimaaktiv, 2021

Immer auf Knopfdruck für Sie bereit!

Setzen Sie diese Seite als Lesezeichen in Ihrem Internetbrowser, indem Sie auf das Sternchen ⭐ neben der URL unserer Seite klicken oder indem Sie gleichzeitig die Tasten Ctrl und D auf Ihrem PC bzw. die Tasten ⌘Cmd und D drücken, wenn Sie einen Mac besitzen. So haben Sie jederzeit Zugriff auf die für Sie als hilfreich erachteten Informationen!

Was beeinflusst Ihren Stromverbrauch im Haushalt?

Ihr individueller Lebensstil ist ein entscheidender Faktor, der sich unmittelbar auf Ihren Energieverbrauch auswirkt. Folgende drei Einflüsse wirken sich auf Ihren Stromverbrauch im Haushalt aus:

  1. Die Haushaltsgröße: Ein größerer Haushalt verbraucht insgesamt mehr Strom, aber der Verbrauch pro Kopf ist geringer, da viele Geräte gemeinsam genutzt werden.
  2. Die Wohnsituation: 

      In Einfamilienhäusern ist der Stromverbrauch oft höher, da der Haushalt allein für die Energiebedürfnisse verantwortlich ist. Neben den üblichen Haushaltsgeräten können zusätzliche elektrische Komponenten wie Gartenbeleuchtung, Garagenstromversorgung und möglicherweise eine größere Wohnfläche den Gesamtverbrauch erhöhen. Elektrisch betriebene Heizsysteme oder Warmwasseraufbereitung können ebenfalls einen signifikanten Einfluss haben.

      In Mehrfamilienhäusern hingegen teilen mehrere Haushalte oft gemeinsame Ressourcen, wie beispielsweise Heizsysteme oder Treppenhausbeleuchtung. Dadurch neigen Mehrfamilienhäuser dazu, effizienter mit Energie umzugehen.
  3. Die Art der Warmwasseraufbereitung: Die Verwendung von elektrischen Durchlauferhitzern oder Boilern für die Warmwasseraufbereitung führt zu einem höheren Stromverbrauch im Vergleich zu zentralen oder über die Heizungsanlage betriebenen Systemen.

Gut zu wissen!

Die Art der Gebäudeisolierung, die verwendeten Elektrogeräte und das individuelle Nutzungsverhalten spielen ebenfalls eine Rolle. Zudem können moderne Technologien wie energieeffiziente Beleuchtung, intelligente Thermostate und elektronische Geräte mit niedrigem Energieverbrauch einen positiven Einfluss auf den Gesamtstromverbrauch im Haushalt haben.

Energieverbrauch senken

Energieverbrauch und Kosten senken unmöglich? Wir helfen!

Profitieren Sie von einem kostenlosen Beratungsgespräch und finden Sie zusammen mit unseren Energieexpert/innen heraus, wie Sie sparen können.

Energieverbrauch und Kosten senken unmöglich?

Profitieren Sie von einem kostenlosen Beratungsgespräch und finden Sie zusammen mit unseren Energieexpert/innen heraus, wie Sie sparen können. 

Energieverbrauch senken

Energieverbrauch und Kosten senken scheint unmöglich? Wir helfen!

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ:Rückruf vereinbaren

So können Sie Ihren Stromverbrauch berechnen!

Um den persönlichen Stromverbrauch in Ihrem Haushalt zu verstehen und zu optimieren, ist es unverzichtbar, den Stromverbrauch zu berechnen Zunächst sollten Sie die Daten von Ihren Stromrechnungen sammeln, auf denen der Gesamtverbrauch in Kilowattstunden (kWh) angegeben ist.

Durch die Division dieses Gesamtverbrauchs durch die Anzahl der Monate, für die die Rechnungen vorliegen, erhalten Sie den monatlichen Durchschnittsverbrauch. Die Formel für das Berechnen Ihres Stromverbrauchs lautet:

Monatlicher Durchschnittsverbrauch (kWh)= Gesamtverbrauch (kWh) / Anzahl der Monate

Die genaue Bestimmung des Stromverbrauchs eines individuellen Geräts ist durch den Einsatz eines Strommessgeräts möglich. Dieses Gerät kann direkt am Stecker angebracht werden, um präzise Messungen vorzunehmen. Alternativ dazu ermöglicht auch ein Smart Meter die effiziente Überwachung und Kontrolle des Stromverbrauchs im Haushalt.

Die Kenntnis des eigenen Verbrauchs ermöglicht es, gezielte Schritte zur Reduzierung zu unternehmen und den Stromhaushalt effizienter zu gestalten.

Stromverbrauch Österreich: Wofür wird Strom verwendet?

Gewöhnlich resultiert der höchste Stromverbrauch in einem Haushalt aus Haushaltsgeräten, der Warmwasserbereitung und der Heizung. Laut oesterreich.orf.at entfallen durchschnittlich 22,4 % des Gesamtstromverbrauchs in Österreich auf Haushaltsgeräte, 12,6 % auf die Warmwasserbereitung und 11,9 % auf die Heizung.

Insbesondere wenn der Stromverbrauch in Ihrem Haushalt erhöht ist und die Stromkosten steigen, ist es ratsam, besonders auf den Energieverbrauch Ihrer elektrischen Geräte zu achten.

Wie kann ich meinen Stromverbrauch reduzieren und Kosten sparen?

Wenn Ihr Ziel darin besteht, Ihren Energieverbrauch im Haushalt zu reduzieren, stehen Ihnen zwei Hauptmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Stromfresser in Ihrem Haushalt erkennen und diese durch energieeffizientere Geräte ersetzen.
  • Wechseln Sie Ihren Anbieter zu einem günstigeren Tarif.

Stromverbrauch Haushalt: Stromfresser erkennen und ersetzen!

Die erste Option besteht darin, potenzielle Stromfresser in Ihrem Haushalt zu identifizieren und diese durch energieeffizientere Geräte zu ersetzen. Im Folgenden finden Sie fünf Stromfresser und Tipps:

  1. Alte Heizungspumpen: Alte Heizungspumpen werden oft unterschätzt, sind jedoch der Hauptverantwortliche für einen hohen Stromverbrauch im Haushalt. Der Austausch gegen moderne, bedarfsangepasste Modelle kann den Stromverbrauch erheblich reduzieren, was nicht nur umweltfreundlich ist, sondern auch finanzielle Entlastung bringt.
  2. Gefrierschrank: Der Gefrierschrank, ununterbrochen im Betrieb, verbraucht im Jahr etwa 415 kWh. Achten Sie darauf, die Tür des Gefrierschranks so kurz wie möglich zu öffnen, da die warme Luft, die beim Öffnen eindringt, erst wieder abgekühlt werden muss.
  3. Kühlschränke: Kühlschränke laufen rund um die Uhr und machen einen erheblichen Teil des Stromverbrauchs aus. Bei über zehn Jahre alten Modellen lohnt sich der Kauf eines energieeffizienteren Neugeräts. Neue Energielabels helfen bei der Auswahl.
  4. Beleuchtung: Beleuchtung ist in vielen Haushalten ein unterschätzter Stromverbraucher, vergleichbar mit dem Kühlschrank. Der Tausch von herkömmlichen Glühbirnen zu modernen Sparlampen oder LED-Leuchten kann den Stromverbrauch im Haushalt erheblich senken. Das bewusste Ausschalten von Licht spart ebenfalls Energie und Geld.
  5. Wäschetrockner: Die Energiebilanz des Wäschetrockners beträgt etwa 325 kWh pro Jahr. Um Energie zu sparen, ist es ratsam, regelmäßig die Siebe im Trockner zu reinigen und die Trommel vor dem Gebrauch vollständig zu befüllen. Die kostengünstigste Option besteht jedoch darin, Ihre Kleidung einfach an der frischen Luft zu trocknen.

Anbieterwechsel für einen günstigeren Tarif!

Die zweite Option bietet die Möglichkeit, zu einem anderen Energieanbieter zu wechseln und einen Tarif mit niedrigeren Kosten für Ihren individuellen Stromverbrauch im Haushalt zu finden. Ein solcher Anbieterwechsel kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen, mit Reduzierungen von bis zu 60 % der Stromrechnung.

Schnelle und einfache Anmeldung

Anbieter vergleichen und zum besten Angebot wechseln!

Mit unseren Energieexperten geht das problemlos und kostenlos.

Selectra Service
Schnelle und einfache Anmeldung

Anbieter vergleichen und zum besten Angebot wechseln!

Unsere Servicezeiten sind gerade geschlossen. Rufen Sie uns bei geöffneten Servicezeiten an (Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr) oder sagen Sie uns, wann wir Sie zurückrufen dürfen!

Selectra Service

Artikel teilen:
         
 

Fragen?

Wir helfen gerne weiter!

Ihre Antworten sind nur ein Anruf entfernt!

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne zu Ihrem Anliegen — kostenlos und unverbindlich! 
Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin:

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen.
Vereinbaren Sie einen Termin und wir rufen Sie Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr zurück!