Was ist der Strompreis in Österreich? Aktueller kWh Preis

Aktualisiert am
min reading
Glühbirne, Münzen und Sparschwein

Im Juli 2024 beträgt der durchschnittliche Strompreis in Österreich bei einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh für Bestandskunden zwischen 26 und 44 Cent pro kWh und für Neukunden zwischen 25 und 30 Cent pro kWh. Um sicherzustellen, dass Sie nicht zu viel für Ihren Strom bezahlen, lohnt sich ein regelmäßiger Strompreisvergleich. Hier erfahren Sie, wie Sie einen solchen durchführen und erhalten ebenfalls wissenswerte Informationen zu den Bestandteilen und Entwicklungen des Strompreises im Laufe der Zeit.

Wie hoch ist der Strompreis pro kWh in Österreich?

Im Juli 2024 beträgt der durchschnittliche Strompreis in Österreich bei einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh für Bestandskunden zwischen 26 und 44 Cent pro kWh und für Neukunden zwischen 25 und 30 Cent pro kWh.

Christoph

Geschäftsführer Selectra Österreich

Christoph's Tipp:

Ein regelmäßiger Anbietervergleich und -wechsel lohnt sich, um Kosten zu sparen. Denn Anbieter ändern laufend die Preise und bieten Neukunden günstigere Angebote an, während Bestandskunden oftmals mehr zu bezahlen haben! Halten Sie also die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist Ihres aktuellen Vertrags im Auge und nutzen Sie bei Gelegenheit das Sonderkündigungsrecht, um den Anbieter zu wechseln.

Vergleichen Sie die Strompreise und wechseln Sie den Anbieter!

Wenn Sie Ihren Stromverbrauch kennen, ist ein Strompreisvergleich ganz einfach: Geben Sie Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch in Preisvergleichsrechner von verschiedenen Stromanbietern oder Vergleichsportalen ein, um eine Liste verschiedener Angebote zu erhalten. Falls Sie Ihren Stromverbrauch nicht kennen, können Sie ihn einfach mit unserem Verbrauchsrechner ermitteln.

Wenn es schnell gehen soll oder Sie von der großen Auswahl an Angeboten überfordert sind, bieten wir Ihnen eine kostenlose und unverbindliche telefonische Beratung an. Unsere Energieexperten von Selectra erklären Ihnen gerne, worauf Sie achten sollten, helfen beim Vergleich und unterstützen Sie auf Wunsch auch gleich beim Anbieterwechsel! Der Service steht Ihnen montags von 08:00 bis 19:00 Uhr und dienstags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung: 0720 1166 39.

Wie hat sich der Strompreis in Österreich entwickelt?

Der österreichische Strommarkt ist seit 2001 liberalisiert und seitdem hat sich der durchschnittliche Strompreis mehr als verdoppelt. Es gibt verschiedene Gründe dafür:

  1. Lag die Steuer 1996 noch bei 2,7 Cent pro kWh Strom, zahlen Haushaltskunden heute mehr als das Doppelte des gesetzlichen Steuersatzes für Strom.
  2. Das Netz ist heute wirtschaftlich vom Stromhandel getrennt. Seitdem richtet sich der Strompreis in Österreich nach dem Merit-Order-System. Weitere Informationen dazu finden Sie im Kapitel unten mit dem Titel "Wodurch wird der Strompreis beeinflusst?"
  3. Die Strompreise in Österreich stiegen 2022 aufgrund der Energiepreiskrise an. Dies hing einerseits mit der steigenden Nachfrage nach Energie während der Erholungsphase der COVID-Pandemie weltweit zusammen. Andererseits trieben auch die steigende Nachfrage nach Gas und die geringeren Gasimporte die Gaspreise in die Höhe, was wiederum die Strompreise in Österreich erhöhte.

Um die Entwicklung des Strompreises in Österreich zu verdeutlichen, finden Sie hier eine Tabelle mit den durchschnittlichen Preisen für die Jahre 2022 bis 2012.

Durchschnittlicher Strompreis in Österreich: 2022 bis 2011
BezugsjahrVerbrauchspreis pro kWh 
(Strompreis in Cent pro 1 kWh)
202237,12 Cent
202122,85 Cent
202021,67 Cent
201920,47 Cent
201820,21 Cent
201719,78 Cent
201620,10 Cent
201519,83 Cent
201419,87 Cent
201320,18 Cent
201220,24 Cent
201119,65 Cent

(Preisangabe inklusive Steuern und Abgaben. Quelle: Strompreisanalyse April 2022, Statista, 2022)

Wodurch wird der Strompreis beeinflusst?

Grundsätzlich wird der Strompreis von den Großhandelspreisen sowie von Anpassungen der Netzentgelte, Steuern und Abgaben, einschließlich der CO₂-Abgabe, beeinflusst. Die Berechnung des Strompreises in Österreich erfolgt jedoch auch nach dem Merit-Order-System.

Das bedeutet, dass Strom zunächst aus Wind-, Wasser- und Sonnenkraftwerken ins Netz eingespeist wird. Anschließend werden teurere Kraftwerke hinzugeschaltet, bis der Strombedarf gedeckt ist. Dabei bestimmt der Preis des zuletzt zugeschalteten Kraftwerks, normalerweise Gaskraftwerke in Österreich, den Strompreis.

Die drastische Erhöhung der Gaspreise im Jahr 2022 hatte entsprechend Auswirkungen auf die Entwicklung des Strompreises in Österreich. Grundsätzlich gilt: Solange erneuerbare Energien den Strombedarf decken können, bleiben die Strompreise günstig. Wenn jedoch Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen so viel Strom verbrauchen, dass zusätzliche Energie aus Gaskraftwerken benötigt wird, wirkt sich dies ebenfalls auf den Strompreis aus.

Immer auf Knopfdruck für Sie bereit!

Setzen Sie diese Seite als Lesezeichen in Ihrem Internetbrowser, indem Sie auf das Sternchen ⭐ neben der URL unserer Seite klicken oder indem Sie gleichzeitig die Tasten Ctrl und D auf Ihrem PC bzw. die Tasten ⌘Cmd und D drücken, wenn Sie einen Mac besitzen. So haben Sie jederzeit Zugriff auf die für Sie als hilfreich erachteten Informationen!

So setzt sich der Strompreis in Österreich zusammen

Wussten Sie, dass die Kosten, die Sie als Verbraucher/in für Strom bezahlen, aus verschiedenen Bestandteilen zusammengesetzt sind? Hier finden Sie eine Übersicht über die Zusammensetzung des Strompreises:

Die Angaben (%) gelten für einen Musterhaushalt von 3.500 kWh Strom in Wien

Quelle: Strompreiszusammensetzung Haushalt, E-Control, 2024

  1. Strompreis: Dieser umfasst den reinen Energiepreis, den Sie für den verbrauchten Strom bezahlen. Er setzt sich aus einem Arbeitspreis pro kWh zusammen, der je nach Anbieter variieren kann und im Laufe der Zeit im Rahmen einer Strompreiserhöhung steigen kann. Zusätzlich gibt es eine Grundgebühr, die der Anbieter in Rechnung stellt, meist etwa 2 bis 5 Euro pro Monat. Der Strompreis macht 52,86 % Ihrer gesamten Stromrechnung aus.
  2. Netzentgelte: In den Netzentgelten sind Dienstleistungen wie die Zählerablesung oder Wartungsarbeiten von Technikern zur Netzpflege enthalten. Die Höhe der Netzentgelte wird zwischen dem örtlichen Netzbetreiber und der E-Control verhandelt. Die Netzgebühren machen 25,45 % Ihrer gesamten Stromrechnung aus.
  3. Steuern und Abgaben: Diese Gebühren können je nach Wohnort variieren, da Gemeinden eigene Steuern und Abgaben festlegen können. Im Durchschnitt betragen die Steuern und Abgaben etwa 6 Cent pro kWh. Steuern und Abgaben machen etwa 21,69 % Ihrer gesamten Stromrechnung aus.

Selectra Check

Ihr Anliegen hat unsere Priorität.

Rufen Sie uns zum Thema Ihrer Wahl an und lassen Sie sich individuell beraten.

Finden Sie den Artikel hilfreich? 91% der 11 Leser/innen fanden den Artikel hilfreich.
Artikel teilen:
         
 

Beliebte Artikel zum Thema Strompreis:

Selectra.at zusammen mit Stromliste.at eine der österreichischen Online-Plattformen der Selectra-Gruppe, die sich mit Strom und Gas in Österreich beschäftigt. Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren eine Auswahl der verfügbaren Möglichkeiten. Wir empfehlen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.

Stromkosten sparen?

Unsere Energieexperten maximieren Ihr Sparpotenzial*

⭐Preisvergleich an Ihrem Wohnort

⭐Berechnung der persönlichen Ersparnisse

⭐Problemloser Anbieterwechsel

*Unsere Energieexperten, die sich speziell auf den österreichischen Strom- und Gasmarkt spezialisiert haben, stehen Ihnen für eine kostenlose telefonische Beratung zur Verfügung.
Dieser Service wird von Selectra Österreich angeboten. 

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen.
Vereinbaren Sie einen Termin und wir rufen Sie Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr zurück!

*Unsere Energieexperten, die sich speziell auf den österreichischen Strom- und Gasmarkt spezialisiert haben, stehen Ihnen für eine kostenlose telefonische Beratung zur Verfügung.
Dieser Service wird von Selectra Österreich angeboten.