Anbieter vergleichen und anmelden

Beste Stromanbieter: TOP 3 | MARKET Quality Award

Das MarketInstitut hat die besten Stromanbieter für 2023 in Österreich bestimmt. Rufen Sie uns an, um mehr über die Anbieter zu erfahren, weitere Vergleiche durchzuführen und Strom anzumelden! Komplett kostenlos und unverbindlich.

4 Monate Gratisstrom

Indexwert

219

Anmeldung

30 Tage Gratisstrom

Indexwert

175

Beratung

Bonuspunkte in Bonuswelt einlösen

Indexwert

158

Beratung

Strommarkt in Österreich: So funktioniert er

Aktualisiert am
min reading
Frau, die den Strommarkt in Österreich erklärt

Vor zwei Jahrzehnten liberalisierte Österreich als eines der ersten europäischen Länder seinen Strommarkt. Seitdem beeinflussen mehrere Parteien die Strompreise auf dem österreichischen Strommarkt. Doch welche Auswirkungen hatte dies auf den gegenwärtigen Strommarkt in Österreich, und welche Akteure sind in diesem Markt aktiv? In diesem Artikel werden Sie mehr über die Liberalisierung des Strommarktes sowie die Entstehung der Strompreise erfahren.

Die Liberalisierung des Strommarktes in Österreich

Die Umsetzung der europäischen Elektrizitätsbinnenmarktrichtlinie in das österreichische Bundesrecht führte zu einer schrittweisen Öffnung des österreichischen Strommarktes. Dies geschah in Österreich früher als in anderen europäischen Ländern, wobei der Markt für Großkunden bereits im Jahr 1998 und für Privathaushalte am 1. Oktober 2001 geöffnet wurde.

Um einen fairen Wettbewerb zu fördern und zu überwachen, begann die österreichische Regulierungsbehörde E-Control am 1. März 2001 ihre Tätigkeit. Diese Behörde ist für die Regulierung der Strom- und Gaswirtschaft verantwortlich. Inzwischen gibt es etwa 130 Stromversorger in Österreich.

Welche Akteure gibt es auf dem Strommarkt?

Im freien Strommarkt sind verschiedene Akteure von Bedeutung. Dennoch haben Sie als Kunde oder Kundin normalerweise nur Kontakt oder Verbindung zu Ihrem Netzbetreiber und Ihrem Stromanbieter. Ihr Stromanbieter versorgt Sie gemäß des von Ihnen gewählten Tarifs mit Strom, während der Netzbetreiber sicherstellt, dass der Strom zu Ihnen nach Hause geliefert wird.

Gemäß den Angaben der E-Control, der Regulierungsbehörde für Strom und Gas in Österreich, gibt es in Österreich etwa 150 verschiedene Stromlieferanten. Daher gibt es eine Fülle von Angeboten und Preisen für Strom. Während einige Stromlieferanten landesweit tätig sind, sind bestimmte Angebote nur regional verfügbar. Abhängig von Ihrem Wohnort haben Sie in der Regel die Möglichkeit, zwischen etwa 20 verschiedenen Anbietern als Stromkunde zu wählen.

Die unterschiedlichen Stromlieferanten in Österreich bieten eine Vielzahl von Tarifen an. Sie können zwischen Tarifen mit Preisgarantien, flexiblen Tarifen und indexgebundenen Tarifen wählen. In der Regel bieten die meisten Stromlieferanten auch Ökostrom in ihren Tarifoptionen an.

Die Stromverteilung und Preise am Strommarkt Österreich

Seit der Liberalisierung der europäischen Strommärkte im Jahr 2001 haben Stromkunden und -kundinnen die Freiheit, ihren Stromlieferanten selbst auszuwählen. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Strom ausschließlich aus Windparks oder bestimmten Regionen stammen kann. Elektrischer Strom folgt den physikalischen Gesetzen und nimmt immer den Weg des geringsten Widerstands. Sobald der Strom jedoch in das Netz eingespeist wird, kann er nicht mehr gezielt verteilt werden.

Stromkunden und -kundinnen haben auch die Möglichkeit, ausschließlich auf erneuerbare Energie, den sogenannten Ökostrom, umzusteigen. Dies erfordert jedoch einen Zwischenschritt. Außerbilanzielle Stromtransaktionen werden durch zertifizierte Herkunftsnachweise ermöglicht, die unabhängig von physischen Stromflüssen sind.

Das bedeutet, dass Stromlieferanten eine bestimmte Menge Strom von Erzeugern kaufen und somit einen Nachweis über die Herkunft dieses Stroms erhalten. Die Zertifikate informieren darüber, ob der gehandelte Strom aus Wind-, Wasser-, Solar- oder Wärmekraftwerken stammt und woher er genau kommt. Je mehr Kunden Ökostrom wählen, desto höher steigt der Preis dieser Zertifikate, was wiederum Anreize für den Ausbau erneuerbarer Erzeugungsanlagen schafft.

Die Stromkostenbremse auf dem österreichischen Strommarkt

Die Stromkostenbremse zielt darauf ab, die aktuellen Strompreiserhöhungen auszugleichen und gleichzeitig Anreize zum Sparen von Strom zu setzen. Diese Maßnahme ist seit dem 1. Dezember 2022 in Kraft und gilt bis Dezember 2024. Mit der Stromkostenbremse wird der Arbeitspreis für Strom seit Juli auf maximal 15 Cent pro kWh für einen Verbrauch von bis zu 2.900 kWh pro Jahr begrenzt.

Finden Sie den Artikel hilfreich? 100% der 8 Leser/innen fanden den Artikel hilfreich.
Artikel teilen:
         
 

Selectra.at zusammen mit Stromliste.at eine der österreichischen Online-Plattformen der Selectra-Gruppe, die sich mit Strom und Gas in Österreich beschäftigt. Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren eine Auswahl der verfügbaren Möglichkeiten. Wir empfehlen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.

700 Euro oder mehr sparen?

Wir zeigen, wie das geht!

Anbieter wechseln und Kosten sparen

Unsere Energieexperten* helfen Ihnen, Ihre Energiekosten zu reduzieren — kostenlos und unverbindlich!
Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin:

Unsere Energieexperten, die sich speziell auf den österreichischen Strom- und Gasmarkt spezialisiert haben, stehen Ihnen für eine kostenlose telefonische Beratung zur Verfügung.
Dieser Service wird von Selectra Österreich angeboten. 

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen.
Vereinbaren Sie einen Termin und wir* rufen Sie Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr zurück!

Rückruf anfordern

*Unsere Energieexperten, die sich speziell auf den österreichischen Strom- und Gasmarkt spezialisiert haben, stehen Ihnen für eine kostenlose telefonische Beratung zur Verfügung.
Dieser Service wird von Selectra Österreich angeboten.